Unternehmensschäden durch Cybervorfälle summieren sich auf 500 Milliarden Euro weltweit, in Deutschland sind es pro Fall durchschnittlich zwei Millionen.

Betriebsstillstand und Cybervorfälle bleiben nach einer Umfrage der Allianz in 80 Ländern die größten Sorgen für Unternehmen rund um den Globus. Hackerangriffe und sonstige IT-Unfälle belegen in dem neuen „Risikobarometer“ des größten europäischen Versicherers sogar erstmals gemeinsam mit Betriebsunterbrechungen den Spitzenplatz, gefolgt von Naturkatastrophen. (Quelle: heise online).

Zum vollständigen Allianz Risk Barometer 2019 geht es hier.