||Demokratie endet nicht vor dem Cyberraum

Demokratie endet nicht vor dem Cyberraum

Das IT-Sicherheitsgesetz soll fortgeschrieben werden. Das hat Hendrik Hoppenstedt, Staatsminister im Bundeskanzleramt, auf der 6. Cybersicherheitskonferenz am Hasso Plattner Institut in Potsdam angekündigt.

Mit dem Gesetz sollen die produzierende Großindustrie und Hersteller von Komponenten der kritischen Infrastrukturen weiteren Meldepflichten unterworfen werden. Noch im zweiten Halbjahr 2018 soll zusammen mit der Bundeswehr eine Agentur für Cybersicherheit eingerichtet werden. Sie soll aktive Cyberabwehrtechniken wie das Umlenken von Angriffen oder Löschen von Dateien auskundschaften. Institutsleiter Christoph Meinel kündigte ferner für das Jahr 2019 einen Masterstudiengang Cybersicherheit am HPI an.

Generalmajor Werner Scezsny, Vizepräsident des Bundesnachrichtendienstes, erklärte die Cybersicherheit zum natürlichen Fortsatz der “wehrhaften Demokratie” im Cyberraum.

Den kompletten heise Artikel finden Sie hier.

 

2018-06-25T11:33:28+00:0025. Juni 2018|Allgemein|